QM kompakt

So bekommen Sie jetzt Ihr QM schnell in den Griff

Die Fachzeitschrift QM KOMPAKT zeigt Ihnen, was Sie in Sachen Qualitätsmanagement tatsächlich (nur) tun müssen. Einfach erklärt, mit konkreten Handlungsanleitungen und vielen Checklisten.

Und bei all Ihren QM-Fragen rufen Sie einfach die Telefon-Hotline an. Bei QM KOMPAKT ist alles inklusive! Da können Sie auch ruhig öfter nachfragen. Wir sind für Sie da! Testen Sie QM KOMPAKT jetzt kostenlos in Ihrer Praxis.  Lesen Sie hier weiter

Praxis-Management

Urlaub:Urlaubsplanung 2018: So vermeiden Sie Konflikte im Team

Jetzt im letzten Quartal 2017, spätestens aber Ende des Jahres, steht die Urlaubsplanung des Teams für das kommende Jahr an. Ihnen als Praxismanagerin fällt dann in der Regel die ungeliebte Aufgabe zu, die Urlaubswünsche aller Mitarbeiter unter einen Hut zu bringen, und das möglichst ohne Konflikte. Das ist allerdings nicht immer ganz einfach.    Lesen Sie hier weiter
Checklisten und Formulare

Patientenzufriedenheit: Mit der Patientenbrille neue Serviceideen entdecken

Mit der Zeit haben sich in Ihrer Praxis womöglich Routinen eingeschlichen, die nicht immer förderlich für die Patientenzufriedenheit sind. Prüfen Sie deshalb anhand der folgenden Checkliste, wie patientenfreundlich Ihre Praxis ist. Bereits mit kleinen Veränderungen können Sie die Wohlfühlatmosphäre in Ihrer Praxis steigern, damit Ihre Patienten gerne wiederkommen.    Lesen Sie hier weiter
QM-Team

QM-Systeme: Ist QEP® das passende QM-System für Sie?

Qualitätsmanagement ist ein fester Bestandteil der täglichen Arbeit in der Versorgung von Patienten. Sie halten z. B. in Ihrer Praxis regelmäßig Teamsitzungen ab und führen dazu Protokoll. Die Aufgaben und Verantwortlichkeiten sind klar verteilt. Sie und Ihre Kolleginnen absolvieren regelmäßig Fortbildungen, z. B. zur Hygiene und zum Arbeitsschutz. Doch viele QMBs stellen in unseren Seminaren immer wieder die Frage: Wie kann ich strukturiert vorgehen und den Überblick behalten, um gesetzlich auf der sicheren Seite zu sein?    Lesen Sie hier weiter
Checklisten und Formulare

Arbeitsrecht in Arztpraxen: Mutterschutzgesetz: Was grundlegend gilt und was Sie ab 1. Januar 2018 neu beachten müssen

Ab 1. Januar 2018 gibt es einige grundlegende Neuregelungen beim Mutterschutzgesetz. Darüber sollten sowohl Ihre Praxisleitung als auch Sie als Praxismanagerin oder QMB informiert sein, um in Ihrer Praxis alle Vorgaben rechtswirksam einzuhalten. Hier für Sie alle Regelungen im schnellen Überblick.    Lesen Sie hier weiter
Praxis-Marketing

EBM: Testverfahren bei Demenzverdacht oder Basisassessment? Diese Abrechnungskonstellationen sind drin

Für die Abrechnung der psychometrischen Testverfahren bei Demenzverdacht stehen im hausärztlichen Versorgungsbereich im EBM- Abschnitt 3.2.4 zwei GOPs zur Verfügung: die GOP 03242 für die direkte Abrechnung sowie die GOP 03360 indirekt, da das hausärztlich-geriatrische Basisassessment ebenfalls solche Tests enthält. Wegen des teils gleichen Leistungsinhalts schließen sich die beiden GOPs im Behandlungsfall zwar gegenseitig aus, in Verbindung mit der Mengenbegrenzung für die GOP 03360 ergeben sich hier aber interessante Abrechnungskonstellationen.    Lesen Sie hier weiter
Praxis-Marketing

Personalkosten: Wie durch Gehalts-Extras sowohl Mitarbeiter als auch Praxis profitieren

Wenn Sie außergewöhnlich gut arbeiten, haben Sie auch eine Gehaltserhöhung verdient. Doch nicht selten frisst einen Teil der von Ihrem Chef zusätzlich gezahlten Euros die Steuer wieder auf. Da haben Sie und Ihre Kolleginnen womöglich mehr von steuerfreien Gehalts-Extras. Auf diese Weise sparen Mitarbeiter Steuern und die Praxis muss sich nicht mit hohen Zahlungen verausgaben, damit die Gehaltserhöhung auf Ihrem Konto überhaupt spürbar ist.    Lesen Sie hier weiter
Praxis-Marketing

Schwierige Gespräche: Entschuldigungen: So drücken Sie aus, dass es Ihnen wirklich leidtut

Das passiert nicht nur Ihnen: Sie haben einen Fehler gemacht, der Auswirkungen auf eine Kollegin hat, oder Sie haben sich vielleicht etwas im Ton vergriffen. Jetzt stehen Sie vor der Frage: Wie am besten entschuldigen? Ganz klar: Einfach nichts tun wäre die falsche Strategie. Denn das schafft auf Dauer schlechte Stimmung.    Lesen Sie hier weiter
Praxis-Management

Teamklima: So verbreiten Sie ein angenehmes Klima in der Praxis

Als Praxismanagerin sind Sie mit ein entscheidender Wohlfühlfaktor für Ihr Team und für Ihre Patienten. Hier ein Trick, an den Sie sich immer erinnern sollten, aber besonders dann, wenn Sie schlechte Laune haben:    Lesen Sie hier weiter
Praxis-Management

Selbstmanagement: Wie Sie mit mehr Effizienz Stress vermeiden

Als Praxismanagerin oder QMB arbeiten Sie häufig unter Termindruck. Und dazu kommen auch noch die Patienten und Aufgaben, die Sie vorher nicht eingeplant haben. Da kommt schnell Stress auf und der ist in einer Praxis auch nicht immer zu vermeiden. Es gibt aber auch bestimmte Auf- gaben, für die Sie sich länger an den Schreibtisch setzen müssen. Bei diesen können Sie folgendermaßen vorgehen, um zumindest hier Stress zu reduzieren. Halten Sie vor jeder längeren Aufgabe, die Sie beginnen, einen kurzen Moment inne:    Lesen Sie hier weiter
Patientenkommunikation und -information

Selbstpräsentation: Beherzigen Sie diese 4 Regeln für positive Gestik

Ein selbstsicheres Auftreten unterstreicht Ihre Position als Praxismanagerin oder QMB sowohl gegenüber dem Team als auch im Umgang mit Ihren Patienten. Mit einer positiven Gestik können Sie Ihre Kompetenz noch hervorheben:    Lesen Sie hier weiter
Patientenorientierung

Leserfrage: Darf ich „Karteileichen“ abweisen?

Frage: „Unsere Praxis ist sehr ausgelastet und wir können keine Neupatienten mehr aufnehmen. Zwischendurch melden sich aber immer wieder „Karteileichen“, das heißt Patienten, die schon mehrere Jahre nicht mehr bei uns in Behandlung waren und dann plötzlich einen Termin wollen. Wenn wir diese dann auf einen Termin in 3 bis 4 Wochen vertrösten, reagieren sie ungehalten mit der Begründung, sie seien ja schließlich Stammpatienten. Am liebsten würde ich solche Anrufer wie Neupatienten behandeln und sie überhaupt nicht mehr aufnehmen. Denn wir sind – was unsere Kapazitäten anbelangt – wirklich an der Grenze. Darf ich diese „Karteileichen“ eigentlich wie Neupatienten behandeln?“    Lesen Sie hier weiter
Dokumentation und QM-Handbuch

Mitarbeiterführung: 3 Tipps: Wie Sie das Team für Ihr Praxis-QM motivieren

Das Qualitätsmanagement in der Praxis permanent weiterzuentwickeln, gehört nicht unbedingt zu den Lieblingsaufgaben Ihrer Kolleginnen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie immer wieder für die notwendige motivierte Stimmung im Team sorgen, z. B. so:    Lesen Sie hier weiter
Sicherheit in der Arztpraxis

Patientenzufriedenheit: Machen Sie den Praxischeck: So kommen Sie der barrierefreien Praxis Schritt für Schritt näher

Im Idealfall sollte jede Arztpraxis barrierefrei sein, damit ältere Menschen oder Patienten mit körperlichen Einschränkungen ihren Arzt problemlos besuchen können. Doch in der Realität gibt es viele Praxen, die weit von einer Barrierefreiheit entfernt sind. Dabei könnten oft schon ganz einfache Maßnahmen helfen, dass sich Patienten in der Praxis leichter bewegen und besser orientieren können. Regen Sie dieses Thema in der nächsten Teambesprechung an und prüfen Sie, was Sie in Ihrer Praxis noch verbessern können.    Lesen Sie hier weiter
Patientenkommunikation und -information

Patienteninformation: Informieren Sie Ihre Patienten QM-Richtliniengerecht?

Denken Sie einmal an ihre letzte Patientenbefragung, die Sie erstellt und durchgeführt haben. Was wollten Sie von Ihren Patienten wissen? Wie zufrieden sie mit den Wartezeiten sind? Wie Sie die Freundlichkeit der Praxismitarbeiterinnen einschätzen? Wie gut Ihre Praxis telefonisch erreichbar ist? Die Antworten auf diese Fragen können sicher dazu beitragen, die Qualität ihrer Praxisleistungen noch mehr zu verbessern. Aber haben Sie eigentlich auch einmal danach gefragt, ob sich Ihre Patienten gut genug über Ihre Erkrankungen informiert fühlen?    Lesen Sie hier weiter
Arbeits- und Verfahrensanweisungen

Hygiene: QM-Arbeitsanweisung: Durchführung einer Flächendesinfektion

Diese Verfahrensanweisung beschreibt die Vorgehensweise bei der Durchführung einer Flächendesinfektion in der Arztpraxis.    Lesen Sie hier weiter
Patientenorientierung

Online-Bewertung: Wann Ihr Chef keinen Anspruch auf Löschung seiner Daten in einem Internetbewertungsportal hat

Immer mehr Patienten ziehen Bewertungsportale im Internet zu Rate, wenn sie auf der Suche nach einem Arzt sind. Deshalb ist es für Ihren Chef und auch für Sie als Praxismanagerin besonders ärgerlich, wenn ihre internetnote durch die vernichtende Kritik eines Patienten nach unten gezogen wird. Doch in solchen Fällen haben Sie nur einen geringen Handlungsspielraum.    Lesen Sie hier weiter
Praxis-Management

Home-Office: Steuerlich kein Problem: Praxis-Laptop auch privat nutzen

Machen Sie auch Verwaltungsarbeiten für die Praxis, z. B. Abrechnungen? Dann ist Ihnen womöglich schon einmal die Idee gekommen, ein paar Home-Office-Stunden pro Woche einzulegen.    Lesen Sie hier weiter
Praxis-Management

Ärztlicher Notdienst: Aktuelles Urteil: Umkleidezeiten gehören zur Behandlungszeit

Zu dieser Frage hatten Sie vielleicht schon einmal Diskussionen mit Patienten: Gehört das Umkleiden zur Behandlungszeit oder nicht? Das Amtsgericht (AG) Jena hat dazu jetzt klar Stellung bezogen.    Lesen Sie hier weiter
Praxis-Marketing

Nichtärztliche Praxisassisten:Neu für Fachärzte: Einsatz von NäPas für Hausbesuche

Arbeiten Sie in einer Facharztpraxis? Dann dürfen Sie – wenn Sie als nichtärztliche Praxisassistentinnen (NäPa) ambulante Hausbesuche machen, diese seit 1. Juli 2017 abrechnen. Bislang wurden ausschließlich die Visiten von NäPas in Alten- und Pflegeheimen vergütet.    Lesen Sie hier weiter
Praxis-Marketing

Nichtärztliche Praxisassistenten: Abrechnung von NäPa-Besuchen: Die 9 wichtigsten Fragen und Antworten im hausärztlichen Bereich

Die NäPa-Leistungen sind eines der Themen, zu denen uns am meisten Leserfragen erreichen. Kein Wunder, sind doch die Regelungen des Kapitels 38 EBM ganz schön komplex. außerdem hat sich, seit es zum 01.07.2016 in Kraft getreten ist, schon wieder einiges geändert. Deswegen haben wir für Sie jene 9 Fragen zu diesem Thema zusammengetragen (natürlich mit Antworten), die uns am häufigsten gestellt werden.    Lesen Sie hier weiter
Praxis-Marketing

Umsatzsteigerung mit IGeLn: 5 Tipps: Wie Ihr Praxisteam mit vertrauenswürdigen IGeL-Verkaufsgesprächen den Praxisumsatz steigert

Ihre Patienten profitieren davon, wenn sie bestimmte IGeL in Anspruch nehmen, und für Ihre Praxis ist der Verkauf von IGeLn eine wichtige zusätzliche Einnahmequelle. Das sind zwei wichtige Gründe, warum Sie im nächsten Teammeeting ihre Gesprächsführung im IGeL-Verkaufsgespräch einmal näher unter die Lupe nehmen sollten. Gehen Sie gemeinsam mit Ihren Kolleginnen die folgenden 5 Punkte durch:    Lesen Sie hier weiter
Patientenkommunikation und -information

Beschwerdemanagement: 9 Regeln: So gehen Sie am Telefon mit verärgerten und aufgebrachten Patienten um

Solche Situationen kommen in den besten Praxen vor: Eine Kollegin übergibt Ihnen als Praxismanagerin oder QMB das Telefon und bittet Sie, das Gespräch mit einem sehr aufgebrachten Patienten zu übernehmen, der sich beschweren und sofort den Arzt sprechen will. Wie fangen Sie diese negativen Emotionen am Telefon am besten ab?    Lesen Sie hier weiter
QM-Team

Effizient kommunizieren: Kommunikation mit Chef und Kolleginnen: Sprechen Sie auf dem „richtigen Kanal“

Als Praxismanagerin oder QMB geben Sie Anweisungen des Chefs an Ihre Kolleginnen weiter, sagen schon mal freundlich, wo‘s lang geht, und versorgen auch Ihren Chef regelmäßig mit Informationen über Patienten und das Team. Besonders in Arztpraxen ist es wichtig, dass Informationen gut „fließen“ und es nicht zu Missverständnissen kommt.    Lesen Sie hier weiter
Praxis-Management

Erfolg: Wie Sie sich selbst und das Team ins rechte Licht rücken

So geht es vielen Praxismanagerinnen, QMBs und engagierten MFAs. Ihnen auch? Sie unterstützen Ihre Praxisleitung so selbstverständlich und lautlos, dass Ihre Chefs gar nicht mehr wissen, was Sie eigentlich jeden Tag genau tun, damit die Praxis so reibungslos funktioniert. Wenn Sie das bestätigen können, wird es Zeit, dafür zu sorgen, dass Ihr Chef oder Ihre Chefin wieder einmal daran erinnert wird, was Sie so alles leisten.    Lesen Sie hier weiter
Praxis-Management

Selbstkritik: Sind Sie sich selbst gegenüber tolerant genug?

Sind Sie oft sehr kritisch mit sich selbst und neigen Sie dazu, jeden Fehler zu einer persönlichen Niederlage zu machen? Damit sind Sie nicht allein. Vielen erfolgreichen MFAs geht es ähnlich.    Lesen Sie hier weiter
Sicherheit in der Arztpraxis

Leserfrage: Wie können wir Patientenverwechslungen vermeiden?

Frage: „Uns ist vor ein paar Tagen ein unangenehmer Fehler passiert. Zwei Patientinnen mit gleichem Nachnamen, aber unterschiedlichem Vornamen hatten am selben Tag einen Termin in unserer Praxis. Die eine Patientin kam zur Blutentnahme, die andere zu einer Routineuntersuchung. Leider wurden die Laborkarten der Patientinnen vertauscht. Dadurch wurden die Laborwerte auf die falsche Patientin übertragen und ein wichtiger Wert wurde nicht mit abgenommen. Wie können wir verhindern, dass so etwas noch einmal vorkommt?“    Lesen Sie hier weiter
Suche
News-Archiv
Download-Rubriken
QM Zahnarzt